Ein künstlerischer Paukenschlag: 101 Meisterwerke für Münster

31.08.2012

Münster. Eine neue Heimat für 101 hochkarätige Werke: Das Kunstmuseum Pablo Picasso erhielt heute eine Sammlung von Picasso-Linolschnitten von der Sparkasse Münsterland Ost als Dauerleihgabe. Markus Schabel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münsterland Ost, erklärte: „Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, die Stadt Münster und die Sparkasse sind bereits seit über zehn Jahren erfolgreiche Partner. Mit dem neuen Picasso-Kunstschatz präsentieren wir nun ein Farbschauspiel der Extraklasse. Ich bin mir sicher, dass dieser künstlerische Paukenschlag in der Region und weit darüber hinaus vernommen werden wird“, so Sparkassenchef Schabel.

Die Kollektion stammt aus dem Londoner Kunsthandel von Dr. Frederick Mulder, der die Werke vornehmlich von Picassos Linolschnitt-Drucker, Hidalgo Arnéra, kaufte. Nach einer Braque-Sammlung 2004 und Werken von Chagall 2008 ist es bereits das dritte Mal, dass die Sparkasse Münsterland Ost dem Museum eine Dauerleihgabe übergibt. „Mit dieser international bedeutsamen Sammlung spielt das Picasso-Museum endgültig in der obersten Museums-Liga“, erklärte Dr. Rolf Gerlach, Vorstandsvorsitzender des Kuratoriums und Präsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe. Als Träger des Museums liege den westfälisch-lippischen Sparkassen die Entwicklung der Sammlung sehr am Herzen. Gerlach: „Auf den neuen künstlerischen Zuwachs sind wir angesichts der Vielzahl der Unikate besonders stolz.“

Bei den Leihgaben handelt es sich um 101 Linolschnitte, die bereits 2011 in einer Sonderausstellung des Picasso-Museums zu sehen waren, bevor die Sparkasse Münsterland Ost sie für das Museum erwerben konnte. Über den finanziellen Wert der Sammlung haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart. „Mit diesen hochkarätigen Werken festigt das Picasso-Museum seine wichtige Rolle in Münsters Kulturlandschaft“, unterstrich Oberbürgermeister Markus Lewe die Bedeutung der Dauerleihgabe. Die neue Picasso-Sammlung sei eine wahre Bereicherung für die Stadt, ihre Bürgerinnen und Bürger – und darüber hinaus für Touristen ein weiterer guter Grund für eine Reise nach Münster. Auch Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf und Sparkassen-Verwaltungsratsvorsitzender, stellte die Strahlkraft des künstlerischen Neuzugangs heraus: „Diese Kunstsammlung ist deutschlandweit einzigartig und stärkt die kulturelle Attraktivität unserer gesamten Region.“

Der Linolschnitt ist ein Hochdruckverfahren, bei dem Picasso sein Motiv in eine Linoliumplatte hineinschnitt und sie anschließend meist farbig abdruckte. „Die plakative Farbigkeit dieser Kollektion ergänzt und komplettiert ideal unsere übrigen Grafikbestände“, betonte Museumsleiter Prof. Dr. Markus Müller. Und auch zeitlich vervollständigen die Werke die bisherige Kollektion, da sie zwischen den Jahren 1954 und 1962 entstanden, in denen Picasso kaum noch Lithografien schuf.

Für die Öffentlichkeit ist ein Teil der Linolschnitt-Sammlung bis zum 23. September 2012 in der Sonderausstellung „Picasso unter Druck – Grafiken aus dem Kunstmuseum Pablo Picasso Münster“ zu sehen. Ein Katalog mit Abbildungen aller Werke der neuen Dauerleihgabe ist an der Museumskasse für 29,80 Euro erhältlich.

Pressekontakt:
Birthe Sarrazin
Kunstmuseum Pablo Picasso Münster
Picassoplatz 1
48143 Münster
Tel. 0251/4144713
Fax: 0251/4144777
b.sarrazin@picassomuseum.de
www.kunstmuseum-picasso-muenster.de

Dr. Uwe Koch
Sparkasse Münsterland Ost
Weseler Str. 230
48151 Münster
Tel. 0251/598-21456
Fax. 0251/598-821456
uwe.koch@sparkasse-mslo.de
www.sparkasse-mslo.de

 

P

 


zurück zur Übersicht