Die Geschichte des Gebäudes

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster liegt am Picassoplatz in der Königsstraße, der mit zehn Adelshöfen in ihrer Umgebung ehemals vornehmsten Straße der Altstadt. Die Ausstellungsräume befinden sich in zwei historischen Gebäuden, die von der Sparkasse zur Verfügung gestellt wurden.

Der in den Jahren 1784 bis 1788 erbaute "Druffel'sche Hof" gehört zu den bedeutendsten Bauten des Klassizismus in Münster. Die Fassade dieses früheren Adelshofes konnte glücklicherweise in der Nachkriegszeit erhalten bzw. wiederhergestellt werden. Das aus einer für Münster typischen Kombination aus Backstein und Sandstein errichtete Haus verbanden die renommierten Architekten Hilmer & Sattler & Albrecht Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts im Zuge des Umbaus zum Museum mit dem benachbarten Hensenbau.

Heute verbirgt sich hinter den zwei aufwendig renovierten Fassaden ein großzügiger und architektonisch anspruchsvoller Gesamtkomplex.