Museumspädagogische Programme im Picasso-Museum

Passend zu unseren Ausstellungen bieten wir ein museumspädagogisches Programm für Schulklassen und Kindergärten sowie Lehrerfortbildungen an. Nach Rücksprache mit unserer Kunstvermittlerin Britta Lauro können wir Ihren Besuch im Museum auch ganz individuell auf Ihren Unterricht ausrichten. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 0251/41447-10.

Zum Abspielen des Films benötigen Sie das Adobe Flash Plugin.

Picasso-Spezial - Programm zur Abiturvorbereitung

In kleinen Studioausstellungen bietet das Museum an, Picassos Grafiken zum Schwerpunkt des Besuchs zu nehmen. Seine künstlerischen Sichtweisen und Haltungen, die Interpretationen von Distanz und Nähe sowie surreale Darstellungsweisen werden im Kontext des NRW-Zentralabiturs thematisiert. 
Dauer einer reinen Schulklassenführung:  60 Min., Preis:   35 € zzgl. 2 € Eintritt pro Schüler
Dauer (Führung und Radierwerkstatt):      180 Min., Preis: 105 € zzgl. 2 € Eintritt, max. 20 Schüler

Picasso – Von den Schrecken des Krieges zur Friedenstaube

SCHULKLASSENFÜHRUNGEN

Von den Schrecken des Krieges bis zur Friedenstaube
Auf dem Ausstellungsrundgang entdecken wir die Friedenstaube, die Picasso für den ersten Weltfriedenskongress entwarf und die sich in der Folgezeit zu einem Symbol entwickelte, das weltweit von Friedensaktivisten verwendet wurde. Die Skulptur „Mann mit Schaf“, die größte Bronzeskulptur Picassos, sehen wir im Kontext ihrer Entstehung während der deutschen Besetzung von Paris. Zahlreiche Grafiken zeigen Picassos aktive Auseinandersetzung mit Krieg und Frieden. Dauer: 1 Stunde/Kosten: 35 € zzgl. Eintritt

Distanz und Nähe im Werke Picassos
Der Rundgang versucht nicht nur einen allgemeinen Einblick in das Schaffen Picassos zu geben, sondern thematisiert speziell die Fragestellung des NRW-Zentralabiturs im Fach Kunst, die Nachkriegszeit im Schaffen Picassos zu hinterfragen und unterschiedliche Techniken und künstlerischen Sichtweisen im Bezug auf Distanz und Nähe im Werke Picassos vorzustellen.
Dauer: 1 Stunde/Kosten: 35 € zzgl. Eintritt

WORKSHOPS

Kitakinder ab 5 Jahre
Von flatternden Tauben und friedvollem Gefieder

Picasso besaß zahlreiche weiße „Mailänder Lockentauben“, und er stellte sie in unterschiedlichen Positionen und Techniken dar. Er formte hockende Tauben in Ton, und er zeichnete flatternde Vögel. Auf buntem Karton lassen wir mit weißer Wachsmalkreide und Wasserfarbe unsere Vögel lebendig werden. Dauer: 1 Stunde/Kosten: 70 € (max. 15 Kinder)

Klasse 1 – 4
Aufgemalt und abgedruckt
Tauben gelten nicht erst seit Picasso als Friedenssymbol. Aber seit Picasso seine Taubenbilder auf Plakaten druckte und man sie bei der ersten Friedenskonferenz 1949 in Paris an alle Litfaßsäulen klebte, wurden sie als solche weltbekannt. Im Atelier drucken wir mit Rhenalonplatten und Gouachefarbe unsere Friedenstaube. Dauer: 1,5 Stunden/Kosten: 50 € zzgl. Eintritt

Ein Tuch für den Frieden
Für das Ostberliner Friedensfestival bedruckte Picasso 1951 ein quadratisches Tuch, dessen zentrales Motiv seine berühmte Taube mit dem Ölzweig im Schnabel war. Das Original wurde anschließend
vervielfacht und von zahlreichen Friedensaktivisten getragen. Damit wurde Picassos Kunstwerk zu einem echten Gebrauchsgegenstand. Im Atelier greifen wir zu Pinsel und Farbe und gestalten auf Stoff unser eigenes Friedenstuch.
Dauer: 1,5 Stunden/Kosten: 50 € zzgl. Eintritt

Klasse 3 – 6
Frieden formen!
Picasso gestaltete die Skulptur „Mann mit Schaf“ während des Krieges und der deutschen Besatzung von Paris. Seine Darstellung des „Guten Hirten“ war Ausdruck von Protest gegen das Bestehende und Hoffnung auf friedvolle Zeiten zugleich. Im Atelier nehmen wir uns lufttrocknenden Ton vor und formen ein Friedensrelief. Dauer: 1,5 Stunden/Kosten: 50 € zzgl. Eintritt

Klasse 5 – 13
Gebrauchskunst Picasso
Zwischen 1948 und 1968 entwarf Picasso rund 80 Plakate. Viele waren vor allem in der Nachkriegszeit dem Frieden gewidmet und machten auf Friedenskongresse und Internationale Jugendtreffs aufmerksam. Wir nehmen uns Zeichnungen, die wir in der Ausstellung anfertigen und Plakatschriftzüge, Collagematerial, und gestalten ein provokantes, aufrüttelndes Plakat mit einem persönlichen Anliegen.
Dauer: 1,5 Stunden/Kosten: 50 € zzgl. Eintritt

Klasse 7 – 13
Postkarten – Protest und Provokation?
In unmittelbarer Reaktion auf das zerstörerische Gebaren des Machthabers Franco in Spanien schuf Picasso 1937 die Radierungen seiner Serie „Traum und Lüge Francos“. Stier und Stierkampfmotiv erfahren eine politisch gefärbte, allegorische Umdeutung und verweisen bereits auf Picassos Gemälde „Guernica“ von 1937, das als Mahnmal gegen Krieg, Tod und Zerstörung nach der Bombardierung und Zerstörung der gleichnamigen baskischen Stadt entstanden ist. Die Werke Picassos regen zu eigenen Zeichnungen an, die im Museumsatelier im Flachdruckverfahren zum Druck auf Postkarten gebracht werden. Dauer: 1,5 Stunden/Kosten: 50 € zzgl. Eintritt

Klasse 11 - 13
Radierwerkstatt Picasso
Picasso nutzte in seinem druckgrafischen Werk unterschiedliche Techniken. Diese lernen wir vor dem Original kennen, erfahren von ihren Herstellungsverfahren und entdecken die Besonderheiten in Picassos Arbeiten. In der Ausstellung entstehen Zeichnungen, die in unserer Radierwerkstatt am Aasee (nach einem kurzen Fußmarsch von ca. 10 Min.) in Rhenalonplatten radiert und anschließen mit der Druckerpresse zum Druck gebracht werden. Dauer: 3 Stunden/Kosten: 110 € zzgl. Eintritt/ max. Gruppengröße 20 SchülerInnen

 

 

Allgemeine Informationen

Kindergärten
Programmdauer: 60 Minuten (Kosten: 70 €)
Maximal 15 Kinder zzgl. 2 Begleitpersonen, für jede weitere Begleitperson kostet der Eintritt 6 €

Schulklassen
Programmdauer: 60 Minuten (Kosten: 35 €, zzgl. 2 € Eintritt pro Schüler)
Programmdauer: 90 Minuten (Kosten: 50 €, zzgl. 2 € Eintritt pro Schüler)
Programmdauer Radierwerkstatt: 180 Minuten (Kosten: 105 € zzgl. 2 € Eintritt pro Schüler)

Klassenstärke bis max. 30 Schüler zzgl. 2 Begleitpersonen, für jede weitere Begleitperson kostet der Eintritt 6 €

Schulen und Kindergärten können ihren Besuch und das Praxisprogramm auch individuell mit unserer Kunstvermittlerin Britta Lauro absprechen.

Bei Interesse nehmen wir Ihre Schule oder Ihren Kindergarten gerne in unseren Mailverteiler auf.

Anmeldung erforderlich unter Tel. 0251 / 4 14 47-10.

Sie finden uns auch im Angebot "Klasse unterwegs" der Deutschen Bahn!