Kunstunterricht mit Picasso

Wie arbeiten die großen Künstler Pablo Picasso und Marc Chagall? Was ist eine Radierung und wie plant man eine Kunst-Ausstellung? Ein Jahr lang verlegen zwölf Schüler der Waldschule Kinderhaus ihren Kunstunterricht in das Picasso-Museum, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen und vor Ort selber künstlerisch aktiv zu werden. Sie lernen im Laufe des Jahres verschiedene Künstler kennen und erproben deren kreative Techniken. Das Projekt wurde gemeinsam von der Waldschule Kinderhaus und dem Kunstmuseum Pablo Picasso Münster initiiert und ist Teil des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“, das sich seit 2011 in fünf Bundesländern die Förderung von Kunst und Kultur bei Kindern und Jugendlichen zum Ziel gesetzt hat.

Die 15- bis 17-jährigen Waldschüler sind seit den Sommerferien 2012 für ein Jahr wöchentlich ins Picasso-Museum gekommen. Wir freuen uns, dass Projekt mit der Waldschule nun fortzusetzen! Betreut wird die Gruppe dabei wie im letzten Schuljahr auch von ihrer Kunstlehrerin Kerstin Bleker und der Museumspädagogin Britta Lauro.