Der besondere Blick auf...

... männliche Schaulust

Donnerstag, den 13. November 2014, 19:00 Uhr
Im Rahmen der Ausstellung
Klimt, Schiele, Kokoschka - Die Verführung der Linie

Stephanie Kirsten

„Ich weiß nicht, was mich so merkwürdig an diesem Anblick ergriff. War es diese wilde, eben ausbrechende, ziellose Sehnsucht, die sich überall in ihr verriet, jene einzige wunderbare Minute im Leben der Mädchen, wo sie den Blick begehrend ins All richten…“
(Stefan Zweig)

Lassen Sie sich in das Wien der Jahrhundertwende entführen: Um 1900 entwickelt sich die Metropole der untergehenden Donaumonarchie zum Nährboden der Künste. Fin de Siècle und Aufbruch in die Moderne, Jugendstil und Expressionismus – in diesem Spannungsfeld bewegt sich auch das bekannte Wiener Dreigestirn Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka mit ihren sinnlich-erotischen Frauenbildnissen. Der weibliche Körper, seine Erotik, seine Nacktheit, rückt ins Zentrum der Betrachtung. Betrachten und betrachtet werden zieht sich motivisch durch die bildende Kunst, aber auch durch die Literatur jener Zeit.

Erleben Sie an diesem von Christina Lahmann entwickelten Abend die Schaulust bekannter Wiener Autoren, deren literarischen Schöpfungen die Schauspielerin Stefanie Kirsten ihre Stimme leiht. Erfahren Sie von dem Kunsthistoriker Dr. Alfred Pohlmann mehr über die zeichnerische Annäherung an den Frauenkörper. Und entdecken Sie im Rahmen der Sonderausstellung „Klimt, Schiele, Kokoschka – Die Verführung der Linie“ die Wiener Moderne mit selten gezeigten Exponaten aus österreichischen Museen und Privatsammlungen.

Dauer ca. 45 Minuten, im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem Ausstellungsbesuch bis 20:30 Uhr.
Die Veranstaltung findet in den Ausstellungsräumen statt.

Kartenvorverkauf ab 17.10.2014 während der Öffnungszeiten an der Museumskasse
Eintritt: 15€ /12€ ermäßigt

Nächster Termin: Donnerstag, der 11. Dezember 2014 um 19:00 Uhr
Der besondere Blick - jeweils am zweiten Donnerstag eines Monats
(außer in den NRW-Schulferien)

denl    [Impressum]