10 Jahre Picasso-Museum in Münster

07.09.2010

Aus Graphikmuseum wird Kunstmuseum

Am 7. September 2010 wird das Graphikmuseum Pablo Picasso Münster 10 Jahre alt. Sein erstes rundes Jubiläum feiert das Museum mit der Sonderausstellung „Pablo Picasso – Im Atelier des Künstlers“, einem Museumsfest am 11. September 2010 und einem neuen Namen.

„Dieser Tag ist ein Anlass zu bilanzieren, und ich stelle fest: Dieses Museum übertrifft alle Erwartungen und Hoffnungen", sagte Dr. Rolf Gerlach, Präsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe und Kuratoriumsvorsitzender des Museums. Die Sparkassenstiftung Graphikmuseum, Träger des Hauses, habe eines ihrer wichtigsten Ziele erreicht: "Wir wollten die kulturelle Attraktivität der Region Westfalen-Lippe steigern. Und die Besucherzahlen beweisen, dass uns das gelungen ist."

Gerlach zog eine Erfolgsbilanz der letzten 10 Jahre: „Wir blicken auf 50 Sonderausstellungen rund um Picasso und seine Zeitgenossen zurück und unsere jährlichen Besucherzahlen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Im Herbst erwarten wir den 800.000. Gast.“

Olivier Picasso, Enkel des Künstlers, hält zum ersten runden Jubiläum ein besonderes Präsent bereit. Als Vertreter der Erbengemeinschaft schenkt er dem Münsteraner Museum einen neuen Namen. „Aus dem Graphikmuseum wird das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster“, verkündet Picasso. „Denn längst steht nicht mehr die Grafik allein im Mittelpunkt unserer Ausstellungen“, begründet Museumsleiter Prof. Dr. Markus Müller die Umbenennung. „Wir haben unseren grafischen Eigenbestand von Beginn an in einen schöpferischen Gesamtzusammenhang mit anderen künstlerischen Techniken gestellt.“

Auch für die Zukunft stellt Müller ein vielversprechendes Programm in Aussicht: „Wir planen bereits bis 2014. In den nächsten Jahren werden mit Matisse, Chagall und van Gogh gleich mehrere wichtige Vertreter der Moderne bei uns zu Gast sein und Picasso Gesellschaft leisten.“

 

Zum Jubiläum lädt Museumsgeschäftsführerin Andrea Hagemann alle Besucher zu einem Tag mit Picasso ein: „Wir wollen unseren Geburtstag mit all unseren Besucherinnen und Besuchern am Samstag, den 11.9.2010, feiern!“ Von 10 bis 22 Uhr finden auf dem Picassoplatz zahlreiche Musik- und Theaterveranstaltungen statt. Der freie Eintritt in die Jubiläumsausstellung ist ein Geschenk der Sparkasse Münsterland Ost.

Das Graphikmuseum Pablo Picasso Münster wurde im Jahr 2000 durch eine Stiftungsinitiative ins Leben gerufen, in der sich der Sparkassenverband Westfalen-Lippe, die WestLB AG, die Westfälische Provinzial Versicherung und das Sammlerehepaar Gert und Jutta Huizinga zusammenfanden. Das Museum beheimatet eine weltweit einmalige Sammlung von 800 Picasso-Lithografien. 2001 erwarb das Haus mit der Suite Vollard eine weitere komplette Grafikserie des Spaniers. 2002 wurde eine zweite Stiftung innerhalb der Sparkassenstiftung gegründet: Die Sammlung Classen mit Malerbüchern von Picasso, Matisse, Miró und weiteren Weggefährten und Zeitgenossen Picassos. Zwei Dauerleihgaben der Sparkasse Münsterland Ost mit Werken von Georges Braque und Marc Chagall erweiterten den Bestand in den Jahren 2004 und 2008.

 


zurück zur Übersicht